Filmfrauen schließen sich zusammen

Filmschaffende Frauen aller Gewerke schließen sich der Initiative der Regisseurinnen an: Aus Pro Quote Regie wird Pro Quote Film. Bereits mehr als 1200 Unterstützerinnen aus der Branche haben die Forderung nach einer 50% Quote für die Vergabe von Aufträgen, Fördergeldern und Rollen unterzeichnet. Die #metoo-Debatte zeigt: Unausgewogene Geschlechterverhältnisse vor und hinter der Kamera vergiften die Branche und befördern den Machtmissbrauch“, heißt es darin. Dem neuen Bündnis haben sich unter anderem die Drehbuchautorin Dorothee Schön, die Schauspielerin Jasmin Tabatabai und die Regisseurin Connie Walther angeschlossen.

Kommentar schreiben